Haut & Fell

Wie man Haare im Hundegesicht schneidet

Ob es Ihnen gefällt oder nicht, Haarschnitte sind ein Teil des Lebens. Alle paar Wochen oder Monate sollten die Haare geschnitten werden. Das gilt auch für Ihre Haustiere. Außer natürlich, dass ihr ganzes Gesicht normalerweise mit Fell bedeckt ist. Fell, das nach dem Spielen draußen, leicht mit Schlamm und Schmutz verkrusten kann. Natürlich könnten Sie Ihren pelzigen Freund in einen professionellen Hundesalon bringen. Aber diese sind nicht immer billig. Außerdem sind sie manchmal vielleicht geschlossen und viel zu weit weg. Machen Sie sich keine Sorgen. Atmen Sie tief durch. Wir helfen Ihnen. Lesen Sie weiter und entdecken Sie alles, was Sie über die Pflege eines Hundegesichts wissen müssen.

Was Sie brauchen:

  • Haarschneidemaschine
  • Schere
  • Pinsel
  • Handtuch
  • einen glücklichen Hund

Helfen Sie Ihrem Hund zu entspannen

Viele Hunde, insbesondere solche mit einer Menge Energie, haben Schwierigkeiten, still sitzen zu bleiben. Wenn das nach Ihrem Haustier klingt, versuchen Sie, sie auf einen langen Spaziergang mitzunehmen, um sie zu ermüden, bevor Sie die Schere holen. Je entspannter Ihr Hund ist, desto wahrscheinlicher sitzt er still, wenn Sie mit dem Trimmen beginnen. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie das Gesicht Ihres Hundes pflegen. Das Letzte, was Sie wollen, ist, ihn an einer empfindlichen Stelle zu schneiden! Beginnen Sie mit der Pflege, wenn möglich, wenn Ihr Hund noch jung ist. Auf diese Weise lernt er, still zu sitzen, wenn es Zeit für die Pflege ist.

Bürsten Sie das Fell regelmäßig

Tun Sie sich selbst einen Gefallen und besorgen Sie sich so bald wie möglich eine Hundebürste, die für das Fell Ihres Hundes geeignet ist. Gewöhnen Sie sich daran, das Fell Ihres Hundes, wenn möglich, täglich zu bürsten. Je weniger verfilzt es ist, desto einfacher ist es zu schneiden. In gepflegtem Fell fällt es Ihnen auch leichter, Problemzonen sofort zu erkennen.

Wenn Sie wissen möchten, welche Art von Bürste geeignet ist, sollten Sie sich am Felltyp Ihres Hundes orientieren. Für langes Fell verwenden Sie eine Nadelbürste. Eine Bürste mit weichen Borsten eignet sich gut für Fell. Und für kürzeres, drahtiges Fell verwenden Sie einen Metallkamm.

Waschen Sie das Gesicht und Fell

Reinigen Sie die Augenpartie mit einem feuchten Tuch. Hundetränen enthalten Ausscheidungen, die das Fell beflecken können. Natürlich können Sie versuchen, die Ursache der Flecken zu beseitigen, bevor sie überhaupt entstehen, und sich diese Mühe ersparen. Versuchen Sie es z.B. mit Animigo Tränenfleckenentferner Kausnacks. Das sind leckere, weiche Kausnacks, die die Ursachen von Hundetränen bekämpfen können.

Verwenden Sie dann das Handtuch, um die Außenseite ihrer Ohren zu reinigen. Um die Innenreinigung brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen; darum kümmert sich der Körper des Hundes selbst. Außerdem könnten Sie damit mehr Schaden als Nutzen anrichten!

Zum Schluss säubern Sie den Schmutz um die Schnauze herum.

Bürsten Sie das Fell vor dem Schneiden

Stellen Sie Ihren Hund auf ein Handtuch und bürsten Sie zuerst sein Fell. Gehen Sie dabei von der Spitze des Kopfes nach hinten. Seien Sie sanft, damit Sie ihren Liebling nicht erschrecken oder die Haut reizen. Lassen Sie besonders verfilzte Stellen für die Haarschneidemaschine.

Benutzen Sie eine Haarschneidemaschine für Gesicht und Kopf

Wenn das Fell Ihres Hundes besonders lang ist, binden Sie Teile zu "Hundezöpfen" zusammen, um an die Bereiche darunter zu kommen und sicherzustellen, dass alles gleichmäßig wird. Rasieren Sie das Fell auf der Stirn, den Wangen, dem Kinn und zwischen Augen und Ohren. Rasieren Sie auch die bereits erwähnten verfilzten Stellen weg.

Rasieren Sie das Fell immer in Wuchsrichtung, um einen gleichmäßigen Schnitt zu gewährleisten. Achten Sie immer darauf, wie nahe die Klingen an der Haut anliegen und, dass die Maschine nicht zu heiß wird. Sie können sie jederzeit ausschalten und eine kleine Pause einlegen.

Und falls Ihr Hund große Schlappohren hat, halten Sie sie hoch, um die darunter liegenden Bereiche zu kürzen.

Verwenden Sie eine Schere an der Schnauze und an den Augen

Um für Sicherheit zu sorgen, schneiden Sie das Fell um die Schnauze und die Augen herum mit einer Schere. Richten Sie sie von diesen Bereichen weg und schneiden Sie sehr vorsichtig. Da Scheren leise sind, sind sie besser für die Verwendung in der Nähe von empfindlichen Stellen geeignet, an denen laute Geräusche Ihrem Hund Angst machen könnten. Trimmen Sie bis zum Hautlappen des Mundes und so nah wie möglich an der Haut um die Nase.

Baden Sie Ihren Hund gründlich

Endlich ist es an der Zeit, die ganzen Haare abzuwaschen. Setzen Sie Ihren Vierbeiner in die Badewanne, das Waschbecken oder eine Wanne und machen Sie das Fell nass. Verwenden Sie dann ein Shampoo, wie Animgo's Pflegeshampoo. Mit Lavendelöl, Aloe Vera und Kokosnussöl ist es eine großartige Möglichkeit, Gerüche loszuwerden, die Haut zu beruhigen und dafür zu sorgen, dass das Fell schön und glänzend ist! Spülen Sie dann das Shampoo aus und trocknen Sie das Fell gut ab.

Und das war's schon! Ihr Hund ist bereit für das wilde Nachtleben. Oder zumindest einen Spaziergang durch den Park. Jetzt, da Sie wissen, wie man das Gesicht eines Hundes pflegt, sollten Sie es alle 2-4 Wochen trimmen, damit Ihr pelziger Freund immer in Topform ist.

Andere interessante Artikel