Animigo Logo

Mo-Fr 9am to 5 pm Uhr

Zahnpflege

Nicht nur beim Menschen, sondern auch bei Katzen ist Zahnpflege wichtig. So wie wir täglich Zähne putzen und Hunde Kauknochen bekommen, brauchen auch die Zähne von Katzen Pflege. Denn der Mund Ihrer Katze ist eines ihrer wichtigsten Werkzeuge! Er nimmt die Nahrung auf, und bereitet sie für die Weiterverwertung vor, er hilft bei der Säuberung und sogar zum spielen mit anderen Katzen wird er gebraucht. Da jedoch Zahnprobleme bei Katzen keine Seltenheit sind, sollten Sie vorbeugende Maßnahmen treffen, um eventuelle schlimmere Folgen für die Gesundheit Ihrer Katze zu vermeiden.

Katzen Zahnprobleme

Im Vergleich zu uns Menschen, nutzen Katzen nicht Ihre Hände den ganzen Tag über, sondern Ihren Mund für alles - dies stellt eine dauernde und große Gefahr für ihre Mundhygiene dar. Wenn Sie dies bedenken, dann wird die Notwendigkeit der Zahnreinigung bei Katzen und der Zahnpflege insgesamt viel deutlicher. Wir Menschen widmen der intensiven Reinigung und Pflege unserer Zähne bereits viel Zeit, wieso machen wir das dann nicht auch für unsere Haustiere? Hier sind 3 der größten Zahnprobleme bei Katzen:

Plaque

Plaque ist im Wesentlichen eine gelb milchige Ablagerung, die bei Ihrer Katze durch das Vermischen von Essenspartikeln mit dem Speichel entsteht. Diese milchige Ablagerung sammelt sich dann auf den Zähnen an, und bildet eine Schicht. Meist können Sie schon an schlechtem Mundgeruch erkennen, ob Ihre Katze Plaque auf den Zähnen hat. Sie sollten deshalb vorbeugende Maßnahmen treffen und bei Plaque schnell handeln, denn wenn dieser sich verschlimmert, kann es auch zu einer schmerzhaften Zahnfleischentzündung kommen.

Zahnstein

Wenn der Plaque nicht frühzeitig behandelt wird, kann er zu einer hartnäckigen, festen mineralischen Substanz werden, die als Zahnstein bekannt ist. Da Zahnstein viel schwerer zu entfernen ist als Plaque, ist er auch viel schlimmer für die Zahngesundheit Ihrer Katze. Sie sollten sich daher schon früh um die Zahnpflege bei Ihrer Katze kümmern, um zu verhindern, dass sich Plaque in Zahnstein verwandeln kann.

Zahnfleischentzündung

Durch eine zu starke Belastung mit Zahnstein, kann eine Gingivitis im Mund Ihrer Katze entstehen. Diese Zahnfleischentzündung tritt auf, wenn die Reinigung der Katzenzähne bis zu dem Punkt vernachlässigt wurde, an dem sich Zahnstein zu einem ungesunden Niveau aufgebaut hat. Es können schmerzhafte Rötungen, Schwellungen und Blutungen auftreten, durch die Krankheitserreger und Bakterien über das Zahnfleisch in den Körper gelangen können. Da diese zu schlimmeren gesundheitlichen Problemen führen können, sollten Sie sich immer gut um die Zahngesundheit Ihrer Katze kümmern.

Katzen Zahnproblem Symptome

Um Katzen Zahnprobleme zu vermeiden, ist es wichtig den Mundraum der Katze regelmäßig zu überprüfen und auf Anzeichen einer Infektion zu achten. Das herausstechendste Merkmal eines Problems im Mund ist jedoch ein starker und bissiger Mundgeruch bei Katzen. Dies ist ein eindeutiges Zeichen von Plaque, der im wesentlichen aus verrotteter Nahrung gebildet wird. Auch Rötungen des Zahnfleisches, Entzündungen des Weichgewebes im Mund und Schädigungen der Zähne sind deutliche Anzeichen von entstehenden zahngesundheitlichen Problemen.

Wie man eine Zahnfleischentzündung bei Katzen verhindert

Präventive Schritte sind immer die beste Möglichkeit, um unerwünschte Zahnprobleme bei Katzen vorzubeugen. Die richtige Ernährung ist unerlässlich, da zu viel Zucker und verarbeitete Inhaltsstoffe die Zahngesundheit bei Katzen genauso beeinflussen können, wie bei Menschen. Stellen Sie außerdem sicher, dass Ihre Katze genügend Spielzeuge zum Beißen und Kauen hat, da diese sicher sind und die Zähne Ihrer Katze nicht beschädigen. Der nächste wichtige Faktor ist das regelmäßige Zähne putzen. Beginnen Sie damit am besten schon im Kätzchen Alter, damit Ihre Katze sich daran gewöhnt. So können Sie dafür sorgen, dass Ihre Katze ihr ganzes Leben lang eine gute Zahn- und Mundhygiene hat und Plaque, Zahnstein und Zahnfleischentzündungen vorbeugen.



Nahrungsergänzungsmittel für Katzen Zähne

Nahrungsergänzungsmittel für Katzen sind außerdem eine großartige Möglichkeit, um die Katzen Zahnpflege zu ersetzen oder zu verbessern und Zahnproblemen vorzubeugen. Dabei gibt es Produkte, die auf das Zähne putzen zugeschnitten sind, oder Produkte, die das putzen ersetzen können. Einige großartige natürliche Inhaltsstoffe, auf die man in einem Nahrungsergänzungsmittel für Katzenzähne auf pflanzlicher Basis achten sollte, sind Vitamine und Mineralstoffe. Vitamin C und Kalzium sind besonders vorteilhaft, da beide dafür bekannt sind die Funktion gesunder Zähne und des Zahnfleisches zu unterstützen. Ätherische Öle können außerdem von Vorteil sein, da sie über schützende Eigenschaften verfügen, die bei unerwünschten Bakterien hilfreich sein können. Öle wie Pfefferminz und Petersilie sind auch immer gut, da sie einen frischen Atem hinterlassen.



Bitte beachten Sie, dass unsere Produkte bei jedem Anwender anders wirken können.