• Qualitätsgesichert

    100% Geld-zurück-Garantie

  • Versandkostenfrei

    (DE) ab 75€ und (CH) ab 100€ Bestellwert

  • Niedrige Preise

    Finden Sie den günstigsten und erhalten Sie die Differenz zurück

Wie man Zecken bei Katzen los wird

Was sind Zecken?

Hat Ihre Katze eine Zecke? Leider sind Zecken bei Katzen sehr häufig und unsere Katzen können schnell von ihnen befallen werden. Aber was ist eine Zecke? Die Zecke ist ein winziger Käfer der wegen seiner 8 Beine zur Familie der Spinnentiere gehört. Zecken sind Parasiten, denn sie ernähren sich von kleinen Mengen Blutes von ihrem Wirt. Das hört sich sehr brutal an. Da aber die Menge die sie aussaugt so gering ist, wird sie dabei wahrscheinlich nicht mal wahrgenommen. Das eigentliche Problem von Zecken bei Katzen ist nicht die Art ihrer Ernährung sondern die Übertragung von Infektionen und Krankheiten bei diesem Vorgang und das sollte unbedingt vermieden werden.

Wie sieht eine Zecke aus?

Im Allgemeinen sind Zecken genau wie Flöhe und andere Insekten sowie Parasiten ziemlich leicht zu erkennen. Sie sind eiförmig und können farblich von einem schmutzigen Creme bis zu einem dunklen Braun oder Grau variieren. Ihre Größe von zwischen 1mm und 1 cm hängt davon ab, wie viel sie gegessen haben. Wenn sie noch kein Blut gesaugt haben sind sie ungefähr so groß wie ein Sesamkorn, die Größe einer Kaffeebohne erreichen sie wenn sie voll mit dem Blut ihres Wirtes sind. Zecken bei Katzen sind aufgrund ihrer Größe und Bewegungsarmut ziemlich auffällig. Sie fühlen sich an wie eine kleine Unebenheit auf der Haut Ihrer Katze.

Wie fangen sich Katzen die Zecken ein?

Zecken befinden sich meist in grasbewachsenen Gebieten und Wäldern, sodass Katzen sich schnell mal eine Zecke einfangen können wenn sie in solchen Gegenden herumstreunen. Die Zecke befindet sich meist auf einem hohem Grashalm oder etwas ähnlichem, so können sie sich auf ihren potenzieller Wirt fallen lassen oder sie klettern einfach auf ihn drauf und saugen sich fest. Daher können Sie Zecken bei Katzen meistens an Ohren, Kopf, Hals und Füßen finden. Auch von anderen Tiere die von einer oder mehreren Zecken befallen sind kann ihre Katze eine abbekommen. Denn wenn sie sich einmal voll gefressen hat, lassen sie von ihrem ursprünglichen Wirt ab und gehen auf den nächsten über. Deshalb ist es besonders wichtig Zecken bei Katzen entfernen zu können wenn Sie andere Haustiere im Haushalt haben.

Symptome von Zecken bei Katzen

Zecken kann man optisch auf der Haut erkennen da sie groß genug sind um sie mit dem bloßem Auge sehen zu können. Hinzu kommen andere Anzeichen von Zecken bei Katzen, zum Beispiel kann ein Zeckenbiss zu Rötungen und Reizungen an der betroffenen Stelle führen. Wenn Ihre Katze zusätzlich noch unter einer Allergie gegen Zecken leidet, können diese Symptome verstärkt auftreten. Weitere Folgen eines Zeckenbisses mit einer Allergie gegen Zecken sind unter anderem Gewichtsabnahme, Fieber, Appetitlosigkeit, Lethargie und Depressionen. Es gibt viele unterschiedliche Symptome die darauf hinweisen können ob es sich bei der Reaktion der Katze um einen einfachen Zeckenbiss oder um ein schwerwiegendes Problem handelt, da sie diese Krankheiten übertragen und verbreiten können.

Krankheiten durch Zecken bei Katzen

Die häufigste Krankheit die von Zecken auf Katzen und andere Tiere und Menschen übertragen werden kann, ist die Lyme Borreliose. Sie wird durch Bakterien verursacht und wirkt sich auf die Nervenzellen und Muskeln aus. Anzeichen einer Borreliose Erkrankung durch Zecken bei Katzen sind Appetitverlust, schmerzende Gelenke, Taubheit in den Gliedmaßen, einen großen kreisrunden Ausschlag um den Biss, Lethargie und geschwollene Lymphknoten.

Lyme Borreliose ist die häufigste Krankheit die Zecken auf ihre Wirte übertragen können. Es gibt jedoch auch andere Krankheiten, die aber seltener auftreten. Die Babesiose zum Beispiel betrifft die roten Blutkörperchen und verursacht ähnliche Symptome wie die Borreliose, hinzu kommt aber noch eine gelblich wirkende Haut, ein geschwollener Bauch und blasses Zahnfleisch.

Zecken bei Katzen entfernen

Wenn Sie eine Zecke bei Ihrer Katze entdecken, haben Sie keine Panik. Wenn Sie einen großen Wirbel darum machen oder gar versuchen sie herauszureißen machen Sie alles nur schlimmer und verängstigen Ihre Katze. Überprüfen Sie erst den kompletten Körper Ihrer Katze um sicher zu sein das es eine Zecke ist und ob eventuell noch mehr vorhanden sind. Ziehen Sie niemals die Zecke einfach heraus, denn das kann dazu führen das der Kopf stecken bleibt auch wenn der Körper der Zecke entfernt ist. Das kann dann zu Krankheiten und einer Menge Infektionen führen. Informieren Sie sich stattdessen über Methoden um die Zecke von Katzen richtig entfernen zu können.

Um eine volle Zecke bei Katzen entfernen zu können gibt es spezielles Werkzeug, zum Beispiel die Zeckenzange. Alternativ können Sie auch eine stumpfe, sterile Pinzette verwenden. Damit können Sie die Zecke behutsam greifen und sie dann aus der Haut drehen. Üben Sie nicht zu viel Druck auf den Körper der Zecke aus weil sie ihn dadurch zerdrücken könnten und aber der Kopf nach wie vor in der Haut verbleibt. Suchen Sie einen Tierarzt auf wenn sie sich unsicher sind ob sie die Zecke selbst entfernen können.

Floh- und Zeckenbehandlung für Katzen

  • Floh- und Zeckenbehandlung für Katzen und auch gegen andere Parasiten und Schädlinge sind entweder auf das abtöten oder die Vorbeugung konzipiert. Es gibt verschiedene Mittel gegen Zecken bei Katzen je nach Art der Notwendigkeit, zum Beispiel:
  • Spot-on-Behandlungen - Diese flüssige Behandlungsmethode wird an bestimmten Stellen Ihrer Katze aufgetragen, einschließlich des Nackens und des Rückens. Die Flüssigkeit dringt gefahrlos in die Haut Ihrer Katze ein und tötet die Zecke oder den Parasiten ab, ohne die Katze zu verletzen.
  • Zeckenpuder - Dieses aktuelle Produkt verwendet Inhaltsstoffe die die Zecke oder den Parasiten abtöten. Es kann sowohl am Fell Ihrer Katze selbst als auch in ihren Wohnbereichen, z. B. an der Oberfläche ihres Schlafplatzes als vorbeugende Maßnahme verwendet werden.
  • Tabletten gegen Zecken bei Katzen - Diese Methode tötet die Zecke durch den Inhaltsstoff ab der direkt mit dem Futter in den Blutkreislauf aufgenommen wird und ist dabei ungefährlich für die Katze selbst.
  • Zeckenhalsband - Ein spezielles Halsband für Haustiere. Entweder wird ein spezieller Duft abgesondert der Zecken oder Flöhe abwehrt oder sie beinhalten einen Stoff, der den Parasiten bei Kontakt abtötet.
  • Floh- und Zeckensprays - Davon gibt es einmal das Spray welches verhindert das Zecken und andere Parasiten sich dem Fell ihrer Katze nähern und das Spray, das diese direkt abtötet.
  • Schützende Shampoos - Mit einer Menge antibakterieller Inhaltsstoffe schützen diese Shampoos Ihre Katze durch das waschen und lindern Irritationen die durch den Zeckenbiss verursacht werden.

Wenn Sie unsicher sind welche Methode die angebrachteste ist, überlegen Sie mit was für einer Zeckenbehandlung bei Katzen Sie am effektivsten unterstützend wirken können. Wollen Sie eine vorhandene Zecke behandeln oder den Befall von Zecken bei Katzen verhindern? Je nach Bedarf können Sie sich zwischen einem Mittel gegen Zecken bei Katzen entscheiden, einem was abtötend wirkt oder einem was abwehrend wirkt. Wo befindet sich die Zecke? Wenn es sich in der Nähe einer empfindlichen Stelle befindet zum Beispiel um die Augenpartie herum, sollten Sie nicht unbedingt mit einem Spray agieren sondern etwas behutsames wählen. Behandeln Sie eine Zecke oder andere Parasiten? Während Sie mit einer Zeckenzange eine einzelne Zecke aus dem Fell Ihrer Katze entfernen können, ist bei einigen anderen Parasiten wie Flöhen ein Mehrzweckspray möglicherweise effizienter. Weist Ihre Katze Symptome einer Allergie gegen Zecken auf? Dann sollten Sie schnell handeln und einen Tierarzt aufsuchen.

Vorbeugende Maßnahmen gegen Zecken bei Katzen

Leichter gesagt als getan aber Vorbeugung ist immer noch am besten bei der Bekämpfung von lästigen Parasiten. Dennoch gibt es einige Möglichkeiten um dies eventuell erfolgreich erreichen zu können. Wenn es Ihnen möglich ist, versuchen Sie mit Ihrer Katze all die Gegenden zu meiden in denen Zecken vorkommen könnten. Das kann zwar bei vielen Katzen schwierig sein da sie gern allein unterwegs sind, aber Sie können zum Beispiel das Gras in Ihrem Garten niedrig halten. Wählen Sie das Produkt zum Schutz vor Zecken bei Katzen aus, welches für die Art des Problems am effektivsten ist. Wenn Sie sich für ein Zeckenmittel für Katzen entscheiden, achten Sie darauf, dass es natürlichen Ursprungs ist um mögliche andere Probleme wie Reizungen der Haut zu vermeiden.

Was ist der beste Weg um Zecken bei Katzen loszuwerden?

Da Katzen und Zecken nunmal koexistieren müssen, gibt es diese vielen verschiedenen Arten und Techniken um Zecken bei Katzen verhindern zu können. Aber welche Zeckenbehandlung bei Katzen ist die beste? Einige Katzenbesitzer ziehen es vor zu handeln wenn die Katze bereits eine Zecke hat und andere wiederum verwenden regelmäßig ein abwehrendes Zeckenmittel für Katzen. Egal wie Sie mit Zecken bei Katzen umgehen wollen, Sie sollten jetzt ein wenig Hintergrundwissen und praktische Tipps bekommen haben, um effektiv mit der Zeckenbehandlung bei Katzen umgehen zu können.