• Qualitätsgesichert

    100% Geld-zurück-Garantie

  • Versandkostenfrei

    (DE) ab 75€ und (CH) ab 100€ Bestellwert

  • Niedrige Preise

    Finden Sie den günstigsten und erhalten Sie die Differenz zurück

Bildüberschrift für Haut und Fell

Haut und Fell

Filter

Wie man Haut und Fell der Katze pflegt

Wenn es um die Pflege der Haut und das Fell der Katze geht, ist eine gute Pflege des Katzenfells unerlässlich. Nicht nur für Ihr äußeres Erscheinungsbild, denn Pflege ist viel mehr als nur ein hübsches Äußeres. Es kann tatsächlich einen großen Beitrag zum allgemeinen Wohlbefinden leisten, weshalb es wichtig ist das Fell der Katze gesund zu halten. Die regelmäßige Überprüfung des Körpers auf etwaige Probleme sowie die Bereitstellung einer ausgewogenen Ernährung, die von innen her unterstützt, sind maßgebend. Das hört sich nach viel Aufwand an, lässt sich jedoch problemlos in Ihre regelmäßige Pflege integrieren und ist eine großartige Möglichkeit, um mögliche Hautkrankheiten bei Katzen zu vermeiden.

Wie können Sie feststellen, ob Haut und Fell der Katze gesund sind?

Der allgemeine Hautzustand und das Fell der Katze sind ein guter Indikator für ihre allgemeine Gesundheit und ihr Wohlbefinden. Ihre Haut sollte geschmeidig und klar sein und ein gesundes Katzenfell sollte sich glänzend und glatt anfühlen. Wenn Sie jedoch bemerken, dass ihre Haut rot, gereizt, fettig oder schuppig wird und sich ihr Fell verheddert, verfilzt, grob oder spröde ist, ist es Zeit etwas dagegen zu unternehmen. Wenn Sie der Meinung sind, dass Sie die Anzeichen oder Symptome bemerkt haben die auf Hauterkrankungen bei Katzen hindeuten, ist es definitiv an der Zeit so schnell wie möglich spezielle Maßnahmen zu ergreifen.

Was sind Hautprobleme bei Katzen?

Genau wie bei Menschen können auch unsere vierbeinigen Freunde unter einer Reihe von Hautproblemen leiden, weshalb die Pflege des Katzenfells so wichtig ist. Diese können je nach Art des Fells variieren. Langhaarige Katzen sind zum Beispiel eher anfällig für stumpfes Haar und versteckte Parasiten, wohingegen kurzhaarige Katzen bei direktem Kontakt allergische Reaktionen auf ihrer Haut aufweisen können. Diese sind im Fell der Katze meist aber leicht zu erkennen, wenn Sie wissen worauf Sie achten müssen.

Häufige Hauterkrankungen bei Katzen

Swipe to the right

Hauterkrankung Wo Symptome Ursache Was tun
Hautallergie (Dermatitis bei Katzen) Überall auf dem Körper Roter, juckender Ausschlag am ganzen Körper oder bei Kontakt mit dem Allergen Kann überall herkommen, z. B. von Lebensmitteln, Pollen, bestimmte Produkte Vermeiden Sie das Allergen und beruhigen Sie die Haut
Feline Akne (Katzenakne) Am und um das Kinn Kleine Flecken und Rötungen Schlechte Pflege, Stress oder eine Reaktion auf Medikamente Richtige Pflege sowie ein schützendes und reinigendes Shampoo
Hefe-Infektion (Pilzinfektion) Meistens in den Ohren Kratzen am Ohr, gelber Ausfluss und Rötung Übermäßiger Hefewachstum Antibakterieller Ohrenreiniger
Scherpilzflechte (Schuppenflechte) Normalerweise an Kopf, Ohren und Vorderbeinen Runde Hautläsionen mit Rötungen und flockigen Flecken Pilzinfektion Antimykotische und antibakterielle Katzen Hautcremes und Reinigungen
Alopezie (Haarausfall) Überall am Körper Übermäßiger Haarausfall, kahle Stellen und Haarverlust Stress, Flöhe, schlechte Ernährung oder Krankheit Regelmäßige Pflege und gute Ernährung
Flöhe Überall am Körper Sichtbare Flöhe, übermäßiges Kratzen oder Lecken und Krusten Parasiten Präventive oder aktive Behandlungsmittel gegen Flöhe
Zecken Überall am Körper Sichtbare Zecken auf der Haut Parasiten Präventive oder aktive Behandlungsmittel gegen Zecken
Ohrmilben Ohren Sichtbare Milben, Rötung, Entzündung, starker Geruch, Kratzen und Kopfschütteln Parasiten Präventive oder aktive Behandlungsmittel gegen Ohrmilben und Ohrenreiniger
Läuse Überall am Körper Sichtbare Läuse, Kratzen, Unruhe & Haarausfall Parasiten & trockene Haut Regelmäßige Pflegeprodukte sowie präventive oder aktive Behandlungsmittel gegen Läuse

Wie man Hautkrankheiten bei Katzen verhindert

Wenn Ihre Katzen Hautkrankheiten oder Infektionen aufweisen, ist es am besten sofort Maßnahmen zu ergreifen, je nach Art des Problems. Wenn Sie glauben es sei ernst, dann ist es es ratsam einen Tierarzt aufzusuchen, um eine spezifizierte Diagnose zu erhalten. Die beste Möglichkeit um Hauterkrankungen bei Katzen zu vermeiden besteht jedoch darin, sich kontinuierlich um Haut und Fell der Katze zu kümmern. So verhindern Sie, dass überhaupt Hautkrankheiten auftreten. Stellen Sie sicher, dass das Katzenfell regelmäßig gereinigt, gepflegt und kontrolliert wird und Sie Ihre Katze mit einer gesunden, ausgewogenen Ernährung versorgen.

Ernährung für gesunde Haut & Fell der Katze

Ein schönes und vor allem gesundes Katzenfell sowie Haut beginnt bereits im inneren. Deshalb müssen Sie sicherstellen, dass Ihr Katzenfreund qualitativ hochwertige Lebensmittel konsumiert und die Ernährung zusätzlich mit hautfreundlicher Ernährung ergänzt wird. Hier sind einige Schlüsselkomponenten einer gesunden Ernährung, die Sie Ihrer Katze täglich für ein gesundes Aussehen geben sollten:

Protein

Die Haut und das Fell der Katze bestehen größtenteils aus Proteinen oder Ketten essentieller Aminosäuren. Daher ist es wichtig, dass Sie diese Werte für eine gute Gesundheit und Erhaltung aufrecht erhalten. Proteine können in tierischen Zutaten wie Fleisch, Fisch und Eiern sowie pflanzlichen Zutaten wie Kartoffeln, Getreide und Samen vorkommen.

Gesunde Fette

Wenn viele Leute das Wort „Fett“ hören, denken sie normalerweise an etwas Negatives, aber gute Fette können für Ihre Katze in der richtigen Menge sehr positiv für die Katzen Fellpflege sein. Eine der wichtigsten davon ist eine essentielle Fettsäure namens Omega 3. Diese enthält vorteilhaftes DHA und EPA und wird in Fischölen wie Lachs und Kabeljau zusätzlich in Lebensmitteln wie Leinsamen gefunden.

Vitamine

Es gibt eine ganze Reihe von Vitaminen, die für die Haut und das Fell der Katze sowie für den gesamten Körper von Vorteil sind. Einige davon umfassen Vitamin A und B, die zu einer gesunden Haut beitragen, Vitamin C, dass das Immunsystem unterstützt und Vitamin E, das die Zellen vor oxidativem Stress bewahrt. Diese finden sich in einer Reihe von Lebensmitteln und in starken Konzentrationen in Ergänzungsmitteln für Haustiere.

Mineralien

Neben Vitaminen gibt es auch eine Reihe von Mineralien die dazu beitragen, die gesunde Haut und das Fell der Katze zu erhalten und zu fördern. Dazu gehören Kupfer, zum Schutz der Zellen vor oxidativem Stress und der Haar- und Hautpigmentierung, Selen zur Erhaltung von gesundem Katzenfell und Zink für den Fettstoffwechsel sowie der Proteinsynthese.

Katzen Fellpflege

Wunde, gereizte und juckende Haut bei Katzen ist nie eine Leichtigkeit. Wenn Sie also nach Wegen suchen um das Fell der Katze zu behandeln, gibt es einige Möglichkeiten die Sie ausprobieren können. Die erste besteht aus Medikamenten von Ihrem Tierarzt. Diese können jedoch eine Reihe von schädlichen und unerwünschten Nebenwirkungen haben. Die zweite ist die Verwendung natürlicher Heilmittel, um der Haut und dem Fell der Katze zu helfen. Apfelessig z.B. hilft bei Hautirritationen und ärgerlichen Schädlingen, während Kokosnussöl als feuchtigkeitsspendendes Hausmittel gegen trockene Haut bei Katzen angewendet werden kann.

Eine vielleicht einfachere aber dennoch nützliche Option ist die Verwendung von natürlichen Produkten, die speziell für die Haut und das Fell der Katze entwickelt wurden. Ihre Vorteile und Verwendungsmöglichkeiten hängen von den spezifischen Bedürfnissen ab, aber Sie können natürliche Produkte wie beruhigende Shampoos und Reinigungsmittel sowie Nahrungsergänzungen finden, die dem Katzenfell und ihrer Haut von innen heraus helfen. Dies ist eine großartige Möglichkeit, um die Gesundheit Ihrer Katze zu erhalten. Vor Allem wenn sie nicht alles durch die tägliche Nahrung erhalten können, was für ein schönes Fell der Katze erforderlich ist. Wenn Sie möchten, dass die Haut und das Fell der Katze gesund ist, sollten Sie sie regelmäßig pflegen, überprüfen und die richtige Ernährung entweder durch Futter oder Nahrungsergänzungen gewährleisten - Hautkrankheiten bei Katzen scheinen oftmals schlimmer als sie sind, solange Sie dafür sorge tragen Ihrer Katze behilflich zu sein!