• Diskreter Service

    Neutrale Verpackung und diskrete Bezahlung

  • Gratis Lieferung (D, AT, CH) ab 60€ Bestellwert

    Schnelle und zuverlässige Lieferung

  • Sicher & Einfach Zahlen

    Viele verschiedene Zahlungsmethoden

Bildüberschrift für Wohlbefinden

Wohlbefinden

Filter

Warum für Wohlbefinden und Gesundheit des Hundes sorgen?

Als Hundebesitzer wissen Sie, dass sie so viel mehr sind als nur ein Tier das wir uns im Haus halten. Sie sind ein Teil der Familie und unserer treuen Gefährten. Wenn wir sie lieben, möchten wir ihnen natürlich alle mögliche Unterstützung geben. Daher sollte die allgemeine Gesundheit des Hundes und Ihr Wohlbefinden für Sie wichtig sein da er Ihnen möglichst lang und gesund erhalten bleiben soll. Die Gesundheitsfürsorge für Hunde umfasst eine Reihe verschiedener Aspekte einschließlich Ernährung, Bewegung, Hygiene und generell viel Liebe und Aufmerksamkeit.

Ernährung für die Gesundheit des Hundes

Wenn man über natürlich gesunde Hunde redet, ist vor allem die Ernährung eines der ersten Dinge die es zu beachten gilt. Das Sprichwort sagt: "Du bist was du isst" und dies trifft ebenso auf das Wohlbefinden und die Gesundheit des Hundes zu. Aus diesem Grund ist es so wichtig dafür zu sorgen, dass Ihr pelziger Freund eine ausgewogene und gesunde Ernährung bekommt. Beginnend bei den vielen verschiedenen Sorten von Hundefutter von denen Sie sich genau dieses aussuchen können, welches auf die spezifischen Bedürfnisse abgestimmt sind. Wenn Sie ein hochwertiges Futter zu Pflege der Gesundheit des Hundes wollen, dann achten Sie darauf dass es über reichlich Mineralstoffe, Fette und Proteine und Vitamine für Hunde verfügt, denn diese sind für eine gute Ernährung unerlässlich.

Multivitamin für Hunde

Es gibt eine ganze Reihe von Mineralien und auch Vitamine für Hunde mit ihren jeweiligen eigenen Vorteilen auf die Sie achten sollten. Obwohl viele Sorten Hundefutter unterschiedliche Nährstoffe enthalten, decken sie oft nicht den tatsächlichen Bedarf für eine vollständige Ernährung die zur Gesundheit des Hundes beiträgt. In diesem Fall können natürliche Vitaminpräparate für Hunde eine gute Wahl sein. Vitamine für Hunde sind speziell auf das Wohlbefinden von Haustieren angepasst und unter diesen befinden sich sogar auch nützliche Vitamine für Welpen. Einige der besten Mineralien und Vitamine für Hunde zur Unterstützung des Wohlbefindens und der allgemeinen Gesundheit des Hundes wären unter anderem:

Swipe to the right

Vitamin oder Mineral von Nutzen für
Vitamin A Schleimhäute, Haut, Sehvermögen & Immunsystem
Vitamin B Stoffwechsel, Schleimhäute, Haut, Haare, bei Müdigkeit & Erschöpfung, Sehvermögen & Psyche des Hundes
Vitamin C Knochenbildung, Knorpel, Zähne, Zahnfleisch und Immunsystem
Vitamin D Knochen, Muskeln, Zähne und Immunsystem
Vitamin E Schutz der Zellen vor oxidativem Stress
Kalzium Muskeln, Verdauungsenzyme, Knochen & Zähne
Kupfer Pigmentierung der Haare und der Haut
Eisen Kognitive Funktion, Energiestoffwechsel, Immunsystem & bei Müdigkeit sowie Erschöpfung
Magnesium Elektrolytgleichgewicht, Energiestoffwechsel, Nervensystem, Muskeln & Neubildung von Protein
Kalium Nervensystem, Muskelfunktion und Blutdruck
Selen Haare, Nägel, Schilddrüsenfunktion und Immunsystem

Gesundheit des Herzens

Eine gute Ernährung sowie regelmäßige Übungen und Kontrolluntersuchungen bei einem Tierarzt ist für ein gesundes Hundeherz und somit zur Pflege des Hundegesundheit von entscheidender Bedeutung. Vitamine für Haustiere die für das Herz gut sind wären z.B. Kalium zur Aufrechterhaltung eines normalen Blutdrucks, Vitamin E zum Schutz der Zellen vor oxidativem Stress und das zu einer normalen Blutgerinnung beitragende Kalzium. Diese können unter anderem in Nahrungsmitteln wie Bananen, Milch und Samen gefunden werden. Allerdings ist es nicht immer einfach diese Dinge Ihrem Hund jeden Tag zu verfüttern weshalb es durchaus sinnvoll sein kann, wenn man zusätzlich Vitaminpräparate für Hunde und ihr Herz verwendet. Aminosäuren die in Proteinen wie L-Carnitin und Taurin vorkommen und das Co-Enzym Q10 sind ebenfalls für das Herz vorteilhaft, genauso wie die Tatsache das sie mit "gutem" Cholesterin in Verbindung gebracht werden.

Gesundheit der Augen

Ein weiterer wesentlicher Teil vom Wohlbefinden von Haustieren ist die Verfassung ihrer Augen. Hunde verlassen sich genauso wie wir auf ihre Sehkraft. Ihr Wohlbefinden könnte sich verschlechtern sobald sich auch ihr Sehvermögen verschlechtert. Einige vorteilhafte Vitamine für Hunde die bei Problemen mit den Augen helfen können sind die Vitamine C und E, da beide zum Schutz der Zellen vor oxidativem Stress beitragen. Zu den Zutaten auf pflanzlicher Basis welche in die Ernährung aufgenommen werden können, gehören Heidelbeeren. Sie können beim Erhalt des Sehvermögens bei Tag und auch bei Nacht helfen. Lutein kann auch zur Unterstützung bei altersbedingter Sehschwäche eingesetzt werden.

Bewegung

Neben einer ausgewogenen Ernährung ist Bewegung einer der wichtigsten Faktoren für die Erhaltung des Wohlbefindens und Gesundheit von Haustieren. Hunde sollten sich täglich je nach Rasse und Alter unterschiedlich lang bewegen. In der Regel wird empfohlen zweimal täglich für mindestens 15 Minuten mit Ihrem Hund zu laufen. Ihr Hund kann auch von anderen Arten der Bewegung enorm profitieren wie zum Beispiel durch werfen und zurückbringen von Bällen oder Stöckchen, dem spielen und rennen im Park oder mit einem Kauknochen in Form eines Spielzeuges für daheim.

Sozialisation & Training

Hat Ihr Hund Freunde von der gleichen Art? Das Zusammensein mit anderen Hunden macht Ihren felligen Freund glücklich und ist nebenbei gleich eine perfekte Möglichkeit um sich gutes Verhalten von der eigenen Art anzueignen. Dies kann besonders für Welpen und junge Hunde die noch etwas über die Welt erfahren müssen von Vorteil sein. Wenn Sie also auf die Gesundheit des Hundes achten wollen, lassen Sie Ihren Hund nicht zu oft allein daheim. Frühes Hundetraining unterstützt auch die Aufrechterhaltung Ihrer guten Beziehung mit Ihrem Hund. Das alles bringt ihm ein gutes Verhalten bei und hilft außerdem das allgemeine Glück und die Gesundheit des Hundes aufrecht zu erhalten.

Hygiene

Hunde brauchen zwar nicht jeden Tag eine Dusche wie wir Menschen aber trotzdem ist auf ihre Hygiene zu achten. Dazu gehört die regelmäßige Zahnpflege wie das Zähneputzen. Das pflegen ihres Fells und das Untersuchen der Haut auf eventuelle Probleme kann eine wichtige Rolle bei der Hundegesundheit spielen und außerdem könnten Sie so frühzeitig eventuelle Probleme erkennen. Unerwünschte Schädlinge wie Flöhe, Zecken und Milben könnten so besser ferngehalten werden.

Besuch bei Tierärzten

Während die Gesundheit von Haustieren zu Hause beginnt, sind auch regelmäßige Kontrolluntersuchungen bei Tierärzten zu empfehlen. Ihr Tierarzt kann in der Lage sein, mögliche gesundheitliche Probleme zu erkennen und auch ob Medikamente für Haustiere notwendig sind, zu denen er sie dann auch beraten kann. Hunde benötigen auch jährliche Impfungen, um gesund zu bleiben. Bei Welpen sind diese ebenfalls äußerst wichtig.

Insgesamt hat man eine ganze Reihe von Möglichkeiten wenn man sich um die Gesundheit des Hundes kümmern möchte. Es ist wichtig das Sie wissen was er braucht und was sie ihm diesbezüglich geben können wenn Ihnen die Gesundheit des Hundes am Herzen liegt. Wenn Sie sich mit Bewegung, Ernährung und regelmäßige Pflege der Körperhygiene um die Hundegesundheit kümmern, wird er sich Ihnen als dankbar erweisen indem er Ihnen seine uneingeschränkte Liebe und Zuneigung schenkt. Eine ziemlich gute Sache, oder?