• Qualitätsgesichert

    100% Geld-zurück-Garantie

  • Versandkostenfrei

    (DE) ab 75€ und (CH) ab 100€ Bestellwert

  • Niedrige Preise

    Finden Sie den günstigsten und erhalten Sie die Differenz zurück

Warum ist Glucosamin für Hunde so wichtig?

Wie jeder weiß, sind Hunde sehr aktive Tiere. Sie rennen gern, fangen Bälle, jagen Autos und anderem hinterher und manchmal kann man sie kaum an der Leine halten. Dies sind einige Verhaltensmerkmale die einen glücklichen und gesunden Hund ausmachen. Aufgrund dieser hohen Mobilität und die daraus resultierende Abnutzung kann es allerdings im Alter zu Problemen und Anfälligkeit auf diese mit seinen Knochen und Gelenken kommen, wie zum Beispiel Gelenkschmerzen bei Hunden.

Erfreulich ist aber, das Sie als liebevoller Hundebesitzer einige Möglichkeiten haben, Ihrem Hund wieder auf die Beine zu helfen. Die Gelenkpflege für Hunde kann unterschiedlich sein, zum Beispiel eine teure Therapie, Hundeschwimmen oder auch eine Operation. Die günstigste Variante ist jedoch, Gelenkschmerzen beim Hund von vornherein versuchen zu vermeiden und das können Sie ganz einfach in den alltäglichen Ablauf einbinden. Wer hat schon gern steife Gelenke?

Dieser routinierter Ablauf um bei Gelenkschmerzen beim Hund zu helfen geht oft mit einer Ergänzung mit natürlichem Bestandteil daher, der auch als Glucosamin bekannt ist. Es kann die Gelenkschmerzen beim Hund deutlich mindern. Aber was ist Glucosamin? Was tut es? Und warum sollte Ihr Hund es bekommen?

Was ist Glucosamin?

Vielleicht kennen Sie den Begriff Glucosamin noch aus dem Chemieunterricht. Die Bedeutung dieses Wortes ist nicht schwer zu verstehen. Es ist aus zwei Wörter zusammengesetzt, Gluco für Glukose (das häufigste Kohlenhydrat) und Amin als Bestandteil von Aminosäuren. Glucosamin ist also ein wertvoller Aminozucker. Es wird im Knochenmark produziert und ist daher eine der vielen wichtigen Komponenten für die Knochen. Aufgrund dieses und seiner natürlichen Zusammensetzung wurde es bereits ausgiebig getestet um bei Gelenk- und Knochenschmerzen beim Menschen Hilfe zu leisten. Steife Gelenke sowie Gelenkschmerzen beim Hund werden häufig aus genau denselben Faktoren verursacht, die auch menschliche Gelenkprobleme hervorrufen. Aus diesem Grund wird Glucosamin auch als eine vorteilhafte Substanz für die Gelenkpflege für Hunde angesehen.

Was tut Glucosamin?

In der jüngeren Geschichte wurde Glucosamin in großem Umfang als ein Ergänzungsmittel für den Hausgebrauch verwendet und hat sich zu einem der beliebtesten natürlichen Wirkstoffe für die Aufrechterhaltung der Gelenkpflege bei Menschen entwickelt. Infolgedessen kann es auch für Hunde von großem Nutzen sein. Glucosamin ist ein wichtiger Teil für die Gelenkpflege und kann auf zwei verschiedene Arten zur Linderung bei Gelenkschmerzen beim Hund beitragen. Diese sind:

Bildet Gelenkflüssigkeit

Dazu eine kleine Biologiestunde. Haben Sie sich jemals Ihre Hände aneinander gerieben und dabei den trockenen Zustand mit dem verglichen wenn sie zum Beispiel eingeseift sind? Mit Seife können Sie Ihre Hände leichter aneinander reiben als wenn sie trocken sind. Die Gelenke Ihres Hundes funktionieren genauso. Gelenke verbinden nicht nur einen Teil ihres Körpers wie eine Hängebrücke mit dem anderem, sondern sie sind auch dafür da um die einzelnen Körperteile leicht bewegen zu können. Häufig führt der Verschleiß der Gelenke bei Ihrem Hund dazu, das die Verbindung zwischen den einzelnen Gelenken abgenutzt werden und so die Knochen aneinander reiben. Genau das führt dann zu steifen Gelenken und Gelenkschmerzen beim Hund.

Der Körper bildet hierfür eine natürliche Substanz welche dieses Aneinanderreiben verhindern soll, die sogenannte Gelenkflüssigkeit. Diese Flüssigkeit umgibt die Gelenke Ihres Hundes, schmiert so die Knochen und ermöglicht eine leichte und problemlose Bewegung. Hier kommt Glucosamin ins Spiel, denn Acetylglucosamin ist ein wichtiger Komponent für die Bildung von Synovialflüssigkeit, der Gelenkflüssigkeit. Die Ergänzung der Ernährung Ihres Hunden mit Glucosamin kann zur Bildung von überschüssigem Glucosamin führen was bedeutet, das mehr Gelenkflüssigkeit zur Verfügung steht was die Gelenke Ihres Hundes vor Schaden bewahren kann.

Bietet Unterstützung

Mit ausreichend Gelenkschmiere lassen sich steife Gelenke und Gelenkschmerzen bei Hunden vermeiden. Aber was bringt das wenn das Gelenk an sich nicht richtig funktioniert? Es erfordert eine ständige Gelenkpflege für Hunde um ihre tägliche Bewegung für sie erfreulich zu machen.

Erstens gibt es die Sehnen die sehr wichtig sind, da sie den Muskel am Knochen halten. Wenn sich der Muskel bewegt, bewegt sich auch der Knochen mit. Das ist die Grundlage aller Bewegungen. Die lebendig werdenden Skelette die man aus Horrorfilmen kennt bleiben Fiktion, denn Knochen können sich nicht ohne den Muskel bewegen der daran vorhanden ist. Da die Sehnen sozusagen die Brücken sind die den Knochen mit dem Muskel verbinden, würde ohne sie dies auch nicht funktionieren. Sie gewährleisten als wichtigster Bestandteil in dieser Konstellation die Bewegung und halten alles stabil.

Zweitens gibt es Knorpel, daraus bestehen unsere Ohren und auch die Knochen des Hais zum Beispiel werden aus Knorpel gebildet. Knorpel spielt eine entscheidende Rolle bei der Gelenkpflege für Hunde. Die Gelenkflüssigkeit verhindert, dass die Knochen der Gelenke Ihres Hundes aneinander reiben. Die Sehnen sind für die Stabilität der Gelenke zuständig. Aber wie sieht es mit dem hohem Druck aus der bei manchen Bewegungen auf die Gelenkkonstruktion ausgeübt wird? Genau das ist die Aufgabe des Knorpels, er dient als elastischer Stoßdämpfer und Polster für die Gelenke Ihres Hundes.

Er hilft bei der Verhinderung der Reibung aber auch bei Verringerung des Drucks der Knochen den sie aufeinander ausüben. Wenn Ihr Hund zum Beispiel hoch in die Luft springen würde und dann auf den Knien landet ohne einen Dämpfer wie ein Kissen oder ähnliches, dann würde seine Knochen aufeinander prallen und so Schaden sowie Gelenkschmerzen beim Hund verursachen. Der weiße Faserknorpel ist dafür da, das er unterstützend solch hohen Druck absorbieren soll.

Für unvermeidlichen Druck wie wenn zum Beispiel die Bandscheiben in der Wirbelsäule Ihres Hundes bei einer Haltungsänderung aufeinander drücken oder wenn sich ein Knochen in einem Gelenk bewegt, ist der Hyalinknorpel für die Polsterung zuständig. Er verhindert zudem Reibung dort, damit die Gelenke nicht steif werden und auch keine Gelenkschmerzen beim Hund entstehen. Glucosamin ist ähnlich wie die Gelenkflüssigkeit eine Komponente in seinem innerem Körperbau. Das bedeutet, dass eine Ergänzung mit Glucosamin die Verknüpfung und Aufrechterhaltung von Sehnen und Knorpel unterstützen und so die Gelenkpflege für Hunde ermöglichen kann.

Sollte ich meinem Hund Glucosamin geben?

Die Verabreichung von Glucosamin ist eine sehr gute Unterstützung wenn Sie die Gelenkpflege für Hunde und die Verhinderung von Gelenkschmerzen beim Hund in Betracht ziehen möchten. Vorbeugende Maßnahmen im Welpenalter sind jedoch die beste Linderung von Gelenkschmerzen beim Hund, denn so kann er schon von vornherein unterstützt werden. Die Gabe von einer ausgewogenen protein- und mineralstoffreichen Ernährung kombiniert mit effizienter Bewegung ist die Grundlage für die Gesundheit der Gelenke.

Zu der ausgewogenen Ernährung und der Bewegung ist die ergänzende Wirkung von Glucosamin eine absolut natürliche Art und Weise um Gelenkschmerzen beim Hund verhindern zu können. Unabhängig davon ob Ihr Hund bereits an Gelenkproblemen leidet oder nicht, kann es als Hilfsmittel zur Bekämpfung und Vermeidung von Gelenkschmerzen bei Hunden von unschätzbarem Wert sein. Vergewissern Sie sich aber über die Herkunft des Glucosamins das Sie nutzen wollen. Es ist sehr wichtig für das Wohlbefindens Ihres Hundes das die von Ihnen verabreichten Nahrungsergänzungsmittel natürlichen Ursprungs sind. Präparate des Glucosamins auf natürlicher Basis beinhalten ein geringeres Risiko mit unerwünschten Chemikalien und Zusatzstoffen versetzt zu sein. Außerdem enthalten sie eine erhöhte Konzentration an nützlichen Wirkstoffen.